Dynacord Rhythmstick
 Allgemeines >       Home   Übersicht   Schaltfolie   Modifikation     Kontakt    
Probleme mit Schaltfolie  

Meinen Stick habe ich im Januar 2006 gekauft. Der Verkäufer hatte zutref-fend auf einige Mängel hingewiesen.

Bei den Kanal-Schaltern am Hals des Stick handelt es sich nicht etwa um eine Sensor-Folie. Im Hals sind 8 Schalter verbaut, die dann insgesamt mit einer dünnen Folie abgedeckt sind. Diese Folie war an meinem Stick mehr-fach eingerissen. Ferner hatte auch der ein oder andere Schalter keinen fühlbaren Druckpunkt mehr.

Nachdem ich die beschädigte Folie ganz entfernt hatte, konnte ich auch die Platine mit den Tastern ausbauen. Die Tasten habe ich insgesamt ersetzt, es handelt sich um kurzhubige Digi-Taster, die sicher im Elektronik-Handel zu bekommen sind.
Die defekte Folie habe ich am Com-puter eingescannt, mit einer Grafik-Software restauriert und auf einem Farblaser ausgedruckt. Nach einem passgenauen Zuschnitt habe ich dann den Ausdruck beidseitig mit einer dünnen Folie (Scotch 800 Label Tape) verklebt. Dieses Sandwich habe ich mit einem beidseitig klebenden Band (nor-malerweise zum Einkleben von Bildern) über die Kanalschalter geklebt. Dabei dürfen die Schalter bzw. deren Ab-deckungen nicht mit verklebt werden. Insgesamt eine fummelige Sache, die ich nicht unbedingt nochmals machen möchte.

Die Schalter haben nun wieder einen fühlbaren Druckpunkt und die neue Folie hält augenscheinlich bomben-sicher. Als ich nach dieser unschönen Reparatur mit dem Stick loslegen wollte, stellte ich jedoch fest, das mehrere Schalter ohne Wirkung waren und befürchtete einen Fehler bei der Folienreparatur. Dies war zum Glück nicht so.
Nach einem Ausbau der leicht erreich-baren Elektronik stellten sich heftige Produktionsmängel heraus. Die Bauteile auf einer Platine waren zum Teil gar nicht verlötet, die Beinchen von Kom-ponenten baumelten frei in den Löt-augen. Nun, dieses Problem ließ sich sehr schnell beheben, danach funk-tionierte alles einwandfrei. Erstaunlich nur, dass der Stick überhaupt mal funktioniert hat.
Eine weitere potenzielle Fehlerquelle scheint mir die Kabelverbindung zum Netzteil zu sein. Die Zugentlastung des Steckers (Sub-D-Typ), der die Verbin-dung zum Stick herstellt, dürfte einige heftige Bühnen-Shows kaum überleben. Überhaupt ist das Kabel relativ unflexibel und ich werde mal sehen, ob ich einen Ersatz finden kann.

Nachtrag Sommer 2008:
Es gibt unterschiedliche Versionen der Trigger-Tasten, siehe hier


Dynacord Rhythmstick Midi

 


Kanal-Schalter nach Reparatur

© 2007 BiAge  - alle Rechte vorbehalten - unter Anerkennung der Marken und Warenzeichen der jeweiligen Hersteller