Oberheim OB-Xa   Problem Tastatur
 Allgemeines >       Home   Übersicht   Story   Xa -> OB8   Fazit   Ressourcen     Kontakt    
 Lösungen >     Pitch-Bender   Alterung   Tastatur   Tuning   Midi    
Tastatur-Probleme  

Die Original-Tastatur des OB-Xa stammt vom Hersteller Pratt-Read und verfügt über die damals üblichen Drahtkontakte mit Sammelschienen. Der Hersteller ist nicht mehr am Markt, Ersatzteile kaum mehr verfügbar.

Gebrochene Kontakte sind beim Xa obligatorisch, die Reparatur aber zu-meist kein Problem. Grundsätzlich ist der Ärger schon vom Werk aus vor-gesehen, denn die Kontaktdrähte sind mit einem Tropfen Heißkleber auf den Platinen fixiert. Nachdem was ich bisher gesehen habe, waren die Drähte jeweils in dem Klebertropfen gebro-chen. Nach Entfernung des Klebers kann die Stelle nachgelötet werden.
Ein weiteres Problem wird durch die Gummi-Puffer (key-bushings) der Tas-ten verursacht. Im Laufe der Zeit wird das Material hart und porös. Die Tastatur wird uneben und klapperig, zum Teil kleben die Tasten richtig fest und sind unspielbar. 
 

Gelegentlich werden im Net Repa-ratursätze angeboten. Die Preise wa-ren bislang jedoch recht hoch.
Außerdem ist es eine zeitraubende und fummelige Arbeit. Es macht keinen Sinn, auf diese Art einzelne Tasten zu erneuern. Wenn, dann muss die kom-plette Tastatur überarbeitet werden.
Man sollte deshalb darüber nach-denken, ggf. eine andere (neue) Tas-tatur einzubauen. Die meisten Tasta-turen verfügen auch heute noch über eine Standard-Dioden-Matrix, die sich problemlos an den Xa anpassen läst. Die mechanischen Abmessungen sollte man jedoch prüfen.

Ich habe in meinem Xa die Tastatur eines Oberheim XK Masterkeyboards eingebaut und dabei gleich den After-Touch-Sensor übernommen. Das ging relativ problemlos und war recht kostengünstig.
 


Tastatur-Kontakte


key-bushing
(Bildquelle: K.Leonard)

© 2007 BiAge  - alle Rechte vorbehalten - unter Anerkennung der Marken und Warenzeichen der jeweiligen Hersteller