Oberheim OB-Xa   Problem Pitch-Bender
 Allgemeines >       Home   Übersicht   Story   Xa -> OB8   Fazit   Ressourcen     Kontakt    
 Lösungen >     Pitch-Bender   Alterung   Tastatur   Tuning   Midi    
Problemlösung Pitch-Bender  

Der Zentrierungsbereich (dead-band) des Pitchbend-Potis ist beim Xa sehr knapp bemessen. Zunehmender me-chanischer Verschleiß führt dazu, dass der Xa insgesamt aus der Stimmung geworfen wird und die sonst schon kri-tische Modulations-Sektion nicht mehr sicher kalibriert werden kann. Mitunter reichen schon harmlose Stöße gegen das Gehäuse, um die Gesamtstimmung des Xa zu verändern.
Durch zwei Standard-Dioden (1N4148) und einen Widerstand (47K) kann das dead-band vergrößert werden. Nach-teile im Spielbetrieb habe ich nicht festgestellt.
Da bei dieser Gelegenheit die Modula-tions-Sektion abgebaut werden muss, kann man schon mal die Reihe mit den Abstimm-Reglern in Augenschein neh-men, die am oberen Rand der Sektion sichtbar werden, wenn die Frontplatte hochgeklappt wird.

Ich rate dringend an, diese Trimmer insgesamt mit hochwertige Cermet-Typen zu ersetzen. Die Einstellungen sind sehr kritisch für die Gesamt-stimmung des Xa.

Einfacher Test:
Sollten sich Stimmungsverschiebungen ergeben, wenn die Tasten MOD, BEND oder TRANSPOSE gedrückt werden, ist hier ein Neuabgleich nötig. Bitte nicht drauflos regeln, das geht schief. Ein Abgleich wird an anderer Stelle beschrieben.

Zurück zum Pitch-Bender. Die kleine Änderung erfordert lediglich etwas Geschick mit dem Lötgerät. Ein Neuab-gleich der Mod-Sektion ist danach ohnehin sinnvoll.
 


Ausschnitt aus dem Schaltplan, links das Poti, daneben IC U8, ein LM 324.
Die Leitung vom mittleren Poti-Kontakt zu Pin 3 des U8 auftrennen und die
Schaltung einfügen. Ein geeigneter Massepunkt findet sich z.B. bei R24.

© 2007 BiAge  - alle Rechte vorbehalten - unter Anerkennung der Marken und Warenzeichen der jeweiligen Hersteller